Typen klassen voor haarden: welke limieten gelden voor de uitstoot van fijnstof van open haarden?

Typenklassen für Kamine:
Welche Grenzwerte gelten für den Ausstoss von Feinstaub aus Kaminen?

Nach Inkrafttreten des neuen Gesetzes zur Feinstaub-Reduzierung durch Kamine, Kachelöfen und Kaminöfen im Jahre 2008 gelten die Grenzwerte, grob gesagt, die von modernen Kaminen, Kachelöfen und Kaminöfen hinsichtlich der Feinstaub-Belastung eingehalten werden.

Ab 2015 sieht dieses Gesetz einen Grenzwert der Feinstaub-Belastung durch Kamine, Kaminöfen und Kachelöfen von 150 Milligramm / Kubikmeter vor. Diese Feinstaub-Belastung wird von einigen besonders umweltfreundlichen Kaminöfen bereits heute eingehalten. Um ältere Kamine oder Kaminöfen dann weiterhin zu betreiben ist der Einsatz eines Rußfilters notwendig.

Wie im vorangehenden Abschnitt mit der Frage “Welcher Kamin braucht einen Rußfilter?”angesprochen, setzt das Bundesumweltministerium hierbei auf die Prüfung von Typenklassen, mit denen sich die Feinstaub-Belastung von Kaminen, Kaminöfen und Kachelöfen einteilen lassen:

Ofen-Klasse 1:
Kaminöfen und Kachelöfen deren Typklasse nicht mehr feststellbar ist oder deren Zuordnung zu einer Typklasse vor dem Jahr 1975 erfolgte
Diese Kaminöfen und Kachelöfen müssen bis spätestens 2015 mit einem Rußfilter nachgerüstet werden der die Feinstaub-Erzeugung pro Kubikmeter Luft auf maximal 150 Miligramm begrenzt.
Ofen-Klasse 2:
Kaminöfen und Kachelöfen die zwischen 1975 und 31.12.1984 gebaut und in eine Typenklasse eingestuft wurden
Diese Kaminöfen und Kachelöfen müssen bis spätestens 2017 mit einem Rußfilter nachgerüstet werden der die Feinstaub-Erzeugung pro Kubikmeter Luft auf maximal 150 Miligramm begrenzt.
Ofen-Klasse 3:
Kaminöfen und Kachelöfen die zwischen dem 1. Januar 1985 und dem 31.12.1994 gebaut und in eine Typenklasse eingestuft wurden
Diese Kaminöfen und Kachelöfen müssen bis spätestens 2021 mit einem Rußfilter nachgerüstet werden der die Feinstaub-Erzeugung pro Kubikmeter Luft auf maximal 150 Miligramm begrenzt.
Ofen-Klasse 4:
Kaminöfen und Kachelöfen die ab dem 1. Januar 1995 gebaut und in eine Typenklasse eingestuft wurden
Diese Kaminöfen und Kachelöfen müssen bis spätestens 2024 mit einem Rußfilter nachgerüstet werden der die Feinstaub-Erzeugung pro Kubikmeter Luft auf maximal 150 Miligramm begrenzt.

Weiter zu: Wo Rußfilter für Kamin besorgen?

Zurück zu: Welcher Kamin braucht einen Rußfilter?

Advertenties

Geef een reactie

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit /  Bijwerken )

Google+ photo

Je reageert onder je Google+ account. Log uit /  Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit /  Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit /  Bijwerken )

w

Verbinden met %s

%d bloggers liken dit: